chilli-vom-ettaler-mandl
 
  Home
  Über Mich
  => Bilder - Erste 8 Wochen
  => Bis 4 Monate
  => Meine Freunde
  Mein erstes Lebensjahr
  Ausstellungen
  Gästebuch
  Linkliste
  Impressum
  Kontakt
Über Mich
Impressionen aus meinem Leben könnt ihr unter " Bilder " sehen

Der Anfang

Also - Geboren wurde ich am 10.05.2010 um 17.45 Uhr in Landsberg. Ich wog 262g und bin eine schwarz/rote Deutsche Pinscherhündin.
Am selben Tag kamen auch noch meine 3 Brüder und 2 Schwestern auf die Welt.
Durch erstklassige Fürsorge von meiner Mutter Sally vom blauen Wunder und der Freundin meiner Mutter Lisa gediehen wir prächtig!
Ach ja da war noch ein Frauchen das auch mitgeholfen hat, aber so richtig erst, als wir uns besser fortbewegen konnten und selber fressen wollten.
Die Zeit verging schnell, zu schnell - denn gar nicht lange danach, als ich das erste mal was gesehen habe, verließen uns meine Geschwister.

17.7.2010
Nach neun Wochen kam dann wieder so ein Frauchen und - und nahm mich mit -
weg von meiner Mami !

Im Auto war ich ganz alleine in einer riesengroßen Box - oder war ich nur zu klein!?
Was soll's, gefallen hat's mir nicht, aber gesagt hab ich auch nix.
Dann nach einer langen Zeit, blieben wir stehen und jemand trug mich in " mein neues Zuhause ".
Oh je, als erstes wurde ich wieder in einen großen Käfig gesteckt. Das gefiel mir gar nicht! Also hab ich lautstark protestiert!
Was zur Folge hatte das eine; ja was ist das???;schaut aus wie Mama, riecht aber nicht so und ist viel, viel größer - kam.
Ah, das ist mein Kindermädchen - so sagt jedenfalls mein neues Frauchen.
Ok, dann lass uns mal 'ne Runde toben!
Toll, hier hat man jede Menge Platz dazu!
Und lieb ist " meine " Crazy, sie putzt mich und zeigt mir alles, paßt auf, dass nichts und niemand mir was tut.
Es ist schön, ein großes Kindermädchen zu haben!
So nach dem Spielen und dem vielen Neuen bin ich müde, ich verkriech mich in dem großen Käfig und ...bis morgen.

Hab ich fest geschlafen. Jetzt aber HUNGER! Wo ist der Zimmerservice? Na endlich, kommt ja schon. Schmeckt nicht sonderlich, dieses Welpenfutter - zur nächsten Mahlzeit will ich was anderes, am besten frisches Fleisch.

18.7.2010
Was kommt denn jetzt? Ach in den Garten - oh ja, der ist auch nicht gerade klein (hoffentlich verlaufe ich mich nicht).
Aber meine Crazy ist ja dabei und paßt auf.
So vergeht der Tag, spielen, fressen, im Garten toben und ab und zu will Frauchen, dass ich für Leckerlis etwas für sie mache.
Z. B. mich hinsetzen oder herkommen - lauter so Sachen, die ich eh kann, aber halt machen soll, wenn sie mir das sagt. Ich hab kein Problem damit, weil es gut tut, wenn Frauchen sich freut und mich immer so schön knuddelt, wenn ich es richtig mache. Im Grunde brauch ich ja nur zu gucken, was Crazy tut, mach's nach und schon ist die Welt in bester Ordnung.

21.7.2010
Nach drei Tagen kamen kleine Frauchen und ein kleines Herrchen.
Die sind nur für mich da! Dass mir ja nichts fehlt und ich immer gut unterhalten bin.

24.7.2010
Nun habe ich auch mein erstes Hundeplatzwochenende hinter mir!
Mann, hab ich mich die erste halbe Stunde gefürchtet - völlig umsonst, hab's bloss nicht gleich glauben wollen.
Alle waren sehr lieb zu mir und haben mich bewundert.
Da geh ich jetzt immer hin, das macht Spass.
Aber eins kann ich euch flüstern, ich war am Abend sowas von müde und geschafft,von all dem Neuen und Aufregenden, was ich erlebt habe. Aber Hallo!

27.7.2010
Manchmal frage ich mich, ob das normal ist - dass Frauchen mir soviel Neues zeigt und mich überall hin mitnimmt. Einerseits ist das ja interresant, aber andererseits schlaucht das aber auch.
So hat sie mich z.B. zum Tierarzt gebracht - was soll das ? Mir fehlt nichts und ich fühl mich ausgezeichnet!
Sie sagt immer und ständig: Das mußt du lernen! Nun ja, ich wollte in der Praxis schnüffeln und toben - was kam?! "Nein, halt still!" Egal, dafür gab's ein Leckerli.
Nochmals entwurmt kann ich dann demnächst wieder geimpft werden - Autsch! Doch da heißt es dann auch wieder nur " Was sein muß, muß sein"
Lassen wir uns mal überraschen, wie das wird.

30.7.2010
Mann, ist Frauchen heut gestresst, was eigentlich mir zustehen würde.
Als ich nämlich heute mal wieder wie selbstverständlich in die Küche gelaufen bin, um mir ein neues Spielzeug zu mopsen, man stelle sich vor, da fliegt mir doch glatt ein rundes, fürchterlich schepperndes Teil nach. Oh, was hab ich mich erschreckt!
So schnell glaub ich bin ich in meinem jungen Leben noch nicht geflüchtet - zu meiner Crazy. Doch die hat mich nicht beschützt!
Nein im Gegenteil - sie sagte nur: "Wer nicht hören will, muß fühlen." Als Vierbeiner darf man da nicht rein.
Das versteh ich nicht! Ich darf überall hin, egal wo!
Jedenfalls da geh ich nicht mehr rein! Frauchen sagt auch immer schon rechtzeitig "Stop" - wenn ich das hör, bleib ich wie angewurzelt stehen! Dafür werde ich dann auch gestreichelt und bekomm was Feines! Schön langsam kapier ich das System - tun was gesagt wird - lohnt sich!
Am Abend packte mich Frauchen mit meiner zweiten "neuen Schwester" Danger (die lerne ich erst etwas später richtig kennen) ins Auto.
Wir fuhren zum Impfen.
Da waren jede Menge andere Hunde, auch so junge wie ich.
Toll, wir tobten auf einer großen Wiese, bis wir dran waren.
Also ich hab mir's schlimmer vorgestellt.
Erst ein paar Leckerlis, Streicheleinheiten - wieder ein paar Leckerlis, das war's.
Außerdem kannte ich ja das Frauchen Tierarzt schon. Von ihr hab ich den Kosenamen "Herzensbrecherin"
Mit der hab ich keine Probleme und umgekehrt auch nicht - wir sind Freunde!
Danach sind wir noch nen tollen Weg an einem großen Wasser spazieren gegangen - da hat alles aufregend nach anderen Hunden gerochen!
Doch was soll ich euch sagen, als ich wieder daheim war, hat Crazy noch 'ne Runde mit mir gespielt, doch plötzlich war ich weg - unterm Spielen eingeschlafen - peinlich.
Hab nur mit 'nem halben Auge mitbekommen, dass Frauchen mich ins Bett gebracht hat.

09.08.2010
Ach was ist das Leben schön!
Schlafen, futtern und spielen - nur das tun, was man will!
Ok, den Satz:" Das ist nicht dein's" der nervt schon, aber ich hab mich daran gewöhnt und nehm ihn nicht ernst.
Selbst Crazy gibt mir alles was ich haben will, also warum nicht auch Frauchen und Herrchen?
Doch am liebsten spiel ich mit meinen Freunden! Die treffe ich fast täglich! Mann, da geht die Post ab!
Ja ich bemühe mich auch " brav " zu sein, aber das ist gar nicht so leicht, weil die Verlockungen einfach zu groß sind.
Frauchen meint auch: Ich lenrn das schon noch, jetzt soll ich erst mal mein Leben genießen! Und glaubt mir, das tu ich in vollen Zügen.
Ansonsten läuft es recht ordentlich. Alle bemühen sich sehr um mich, so das ich wachsen und gedeihen kann.
Nur mit meinem alten Leiden, hab ich Probleme, jeden Tag lerne ich Neues kennen, und das macht furchtbar müde.
Wenn man so viel schläft,da muß man doch was versäumen - und es gibt fast nichts Schlimmeres, als etwas nicht mitzubekommen.

15.08.2010
Heut war ein ganz besonderer Tag. Wir haben Geburtstag gefeiert!
Meine Crazy hatte ihren Ehrentag.
Mann, da gab's lauter extra gute Leckerli und zu ging's, ich kann euch sagen, da kamen Leute und jeder hat sich nur mit uns beschäftigt. Nicht dass wir sonst nicht im Mittelpunkt stehen, aber heut, mir war's fast schon zu viel des Guten.
Aber wie lautet ein Lieblingsspruch von meinem Frauchen?: Da mußt du durch!
Na jedenfalls möcht ich meine Geburtstage auch so toll feiern und Freunde einladen, schlemmen, Blödsinn machen und und und ... Mal schauen, was noch kommt und wie es wird.

27.08.2010
So die letzten Wochen waren relativ ruhig ohne besondere Vorkommnisse. Halt das übliche - unter der Woche zuhause verwöhnen lassen und amWochenende Hundeplatz - ein angenehmes Leben halt - so wie ich es verdiene!

07.09.2010
Halloooo!
ICH WAR IM URLAUB!
So könnt es immer sein. Das einzige, was ich nicht verstanden hab ist: das meine Crazy nicht dabei war, sondern meine andere "neue" Freundin Danger.
Wir waren im "Haus Waldeck" im Bayrischen Wald.
Frauchen war den ganzen Tag nur für uns da. Wir haben laaange Spaziergänge gemacht, mit anderen Hunden gespielt - in der Sonne gelegen und es uns nur gut gehen lassen. Natürlich waren meine anderen Freunde, Kira und Blondi auch dabei. Ja und der Bruder von Danger, der Dasty auch. Noch etliche mehr, die ich vom Hundeplatz her kenne, aber wie es halt so ist im Leben: Am schönsten ist  es mit seinen guten Freunden, drum hab ich mich auch ganz irre gefreut als wir wieder zu Hause bei Crazy waren. Langsam verstehe ich jetzt auch, warum sie nicht dabei war. Ihr könnt die Bilder anschauen - und neidisch werden!

So, da ich nun vier Monate alt bin, (fast bis auf drei Tage)
werde ich ab jetzt ein neues Kapitel anfangen, das aus meinem Leben erzählt.
Weiterlesen - Mein erstes Lebensjahr -





 
   
Werbung  
 
 
Du bist der 11433 Besucher hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=